morePlatz
projekte / büro / publikationen / kontakt english

 

 

Der geplante Hamburg Innovation Port, HIP bildet den zukünftigen Kontext für das Gebäude HIP_1, welches der erste Bauabschnitt der Entwicklung ist.
Die Lage des HIP im Harburger Binnenhafen, zwischen der Blohmstraße und dem Ziegelwiesenkanal, bietet eine charakteristische Atmosphäre, sowie eine klare Addressierung des Projekts sowohl von der Stadtseite als auch von der Wasserseite her. Die Gebäude des HIP werden in vier zum Hafenbecken ausgerichteten Streifen organisiert. Die vier Bauabschnitte werden ’HIP ONE – HIP FOUR’ genannt.

 

 

Sie sind jeweils aus drei unterschiedlichen, gestapelten Volumen komponiert, nach dem Grundkonzept: Basis - Mitte - Kopf. Darüber hinaus sind die Gebäude durch Brücken ver-bunden, was ein besonderes Potential für eine innovative Programmierung darstellt. Der Entwurf ist aufgrund der Zeilenstruktur sehr flexibel phasierbar, was u.a. einer Weiter- und Zwischennutzung von Bestandsgebäuden entgegenkommt.

HIP_1 besteht aus einem langestreckten 3-geschossigen Bauteil, über dem, durch ein verglastes Zwischengeschoss abgesetzt, ein 3-geschossiger Bauteil in Richtung Blohmstraße auskragt. Das Dach des niedrigen Bauteils wird intensiv begrünt und ist für alle Nutzer des Gebäudes erreichbar.

 

 

 

Nutzung
Im Bereich EG bis 6.OG sind Büronutzungen vorgesehen.
Es wird je ein Mietbereich pro Erschliessungkern und Geschoss angeboten, d.h. insgesamt max. 10 Mieteinheiten als Grossraumbüros. Die Aufteilung der Mietbereiche erfolgt gemäss der 400 m2 Regelung.

Erschließung
Das Gebäude hat zwei separate Eingänge. Einmal als Haupteingang von der Blohmstrasse aus, einmal im Bereich des zweiten Erschliessungskerns von der südwestlichen Seite.
Die erforderlichen Stellplätze für KFZ werden auf dem unbebauten Teil des Grundstücks südwestlich des Gebäudes errichtet.

Die Fahrradstellplätze werden nördlich des Gebäudes errichtet. Dort werden auch die für die Stellplätze erforderlichen Bäume gepflanzt.
Als Verbindung zu den späteren Bauabschnitten des HIP wird eine Brücke auf dem Niveau des Daches im 3.OG optional vorgehalten.

Die innere Erschliessung erfolgt über zwei Kerne, mit einem Aufzug im niedrigen bzw. zwei Aufzügen im hohen Gebäudeteil und jeweils einem Treppenhaus pro Kern über alle Geschosse. Die Treppenhäuser sind als notwendige Treppenräume ausgebildet. Alle Mietbereiche sind mit autonomer Erschließung und Entfluchtung vorgesehen. Die Erschliessung im Gebäude ist barrierefrei geplant. Die Sanitärbereiche sind jeweils an den Kernen angeordnet.

 


 

 

Addresse: Blohmstraße, Hamburg Harburg, Germany
Design Team: MVRDV, Jacob van Rijs, Markus Nagler, Tobias Tonch, Jonathan Schuster, Johannes Pilz, Phillipp Kramer, SvenThorissen
Co-architekt: morePlatz, Johannes Schele, Caro Baumann,
Martin Muc
Bauherr: Hamburg Innovation Port GmbH
Fläche: 6.000 sqm
Projekt Jahr: 2019
Photos © Allard van der Hoek

 

Zurück

  © 2019 All Rights Reserved